Händler - Login



Highlight des Monats

Home Unternehmen

Unternehmen

Die ersten Kaminöfen kamen vor vielen Jahren aus Skandinavien. Viele Skandinavien-Urlauber hatten hiermit ihre erste Berührung mit "lebendigem Feuer". Diese Öfen waren damals einfache, mit Stahlblech verkleidete Feuerstellen. Mit heutigen, modernen SKANDERBORG-Kaminöfen haben diese Feuerstellen nicht mehr viel gemeinsam. Seit vielen Jahren entwickeln, konstruieren und fertigen wir Kaminöfen nach dem neusten Stand der Technik.  Jahrelange Erfahrung, ausgeprägtes Qualitätsdenken, viel handwerkliches Geschick sowie der Einsatz modernster Technologien und Tools zählen zu den Faktoren,  die SKANDERBORG-Kaminöfen seit Jahren auszeichnen. Alle SKANDERBORG-Kaminöfen erfüllen bzw. übertreffen ohne teure und aufwendige  Filter (Wartungskosten) alle jetzigen und durch die ständige Weiterentwicklung natürlich auch alle künftigen, gesetzlichen Anforderungen. Dieses wird u.a. durch die Prüfung einer unabhängigen und zertifizierten Prüfstelle garantiert.

Welcher Kaminofen am besten zu den persönlichen Vorlieben passt, ist eine individuelle Entscheidung. Ein Kaminofen ist auch ein Möbelstück und muss viele Jahre in die vorhandene Wohnungseinrichtung passen. Das vielfältige SKANDERBORG-Programm bietet für jeden Einrichtungsstil den passenden Kaminofen. Ob mit Natursteinverkleidung oder in schlichter Stahl-Eleganz – bei uns finden Sie garantiert das passende Feuer-Möbel.

Kompetente Beratung, umfassender Service (auch nach dem Kauf!) und eine fachgerechte Installation sind enorm wichtig. Daher bekommen Sie SKANDERBORG-Kaminöfen nur bei besonders qualifizierten Fachhändlern!

Wir als Hersteller moderner Feuerstätten haben in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten viel Geld in die Forschung  und Entwicklung investiert und die Effizienz der Heizgeräte immer weiter erhöht. Niedrige Emissionen bei einem hohen Wirkungsgrad sind das Ergebnis. Moderne Geräte sind so konstruiert, dass - dank einer optimierten Luftzufuhr, der Verwendung neuer Materialien und verfeinerter Konstruktionen - das Holz emissionsarm verbrennt, wodurch die Emissionen stark zurückgehen. Durch diese Verbrennungstechniken verursachen moderne Öfen heute nur noch ein Drittel der Emissionen der Geräte, die vor 20 oder 30 Jahren gebaut worden sind.

Alte Feuerstätten werden ausgetauscht

Um die Umwelt zu entlasten, müssen bis Ende 2014 die ersten älteren Öfen stillgelegt werden, die nicht die Anforderungen der 1.BImSchV (erste Bundesimmissionsschutz Verordnung) erfüllen. Damit das heimische Kaminfeuer weiter lodern kann, sollten diese Öfen durch moderne, emissionsarme Feuerstätten ersetzt werden. Es gelten nachstehende Fristen:

Typprüfung bis zum 31. Dezember 1974 oder früher: Austausch,  Nachrüstung oder Stilllegung bis Ende 2014

Typprüfung von 1975 bis einschließlich 1984: Austausch, Nachrüstung oder Stilllegung bis Ende 2017

Typprüfung von 1985 bis einschließlich 1994: Austausch,  Nachrüstung oder Stilllegung bis Ende 2020

Typprüfung von 1995 bis zum 21. März 2010: Austausch,  Nachrüstung oder Stilllegung bis Ende 2024.

 

Pflege und Eigenarten von Naturstein

Die unterschiedlichsten Farbnuacen, die lebhafte Maserung und charakteristischen Unebenheiten sind Zeichen von natürlichen Einflüssen und sind kein Reklamationsgrund.

Jeder Stein für sich ist ein Unikat: Pure Natur!

Feine Haarrisse (Spannungsrisse)  bei polierten Produkten sind normal (ähnlich wie bei Kacheln) und kein Grund zur Reklamation.

Die polierten Oberflächen können einem weichen Tuch oder auch mit üblichen Haushaltsreiniger gereinigt werden.

Leichte Kratzer und Stoßkanten bei sandgestrahlten Produkten sind produktionsbedingt und lassen sich mit einer harten Bürste oder einer feinen Drahtbürste entfernen.

Schmutzflecke, Rauch- und Aschereste lassen sich ebenso mit einer harten Natur- oder Kunststoffbürste (keine Drahtbürste) entfernen. Für hartnäckige Flecke erhalten Sie im Fachhandel entsprechende Steinreiniger.

Vor dem ersten Anheizen sollten Sie die sandgestrahlten Steine mit einer Staubsaugerbürste von restlichem Steinmehl säubern.